Rezepte mit Olivenöl: Desserts und Nachspeisen

Ananas in Olivenöl gebraten – Griechenland meets Karibik

Eine wunderbare Nachspeise ist in Olivenöl gebratene Ananas.

1 frische Flugananas (reicht für ca. 5 Personen/Portionen)
1 Bund frische Minze
Lakonikos Olivenöl
Brauner Zucker
(wer mag) Sahne

Die Ananas komplett schälen und alle Stellen der Schale entfernen.
Den harten Kern in der Mitte stehen lassen und rundherum dicke Scheiben abschneiden.
Diese Scheiben in kleine Stücke zerteilen.

Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Ananas-Stücke darin braten. Wenn die Ananas leicht bräunlich wird, Minzblätter dazu geben und durchmischen. Dann braunen Zucker drüber geben, der kurz karamellisieren darf.
Wer mag kann das ganze noch mit einem kleinen Schluck Sahne ablöschen. Dann zügig servieren.

Die Geschmackskombination von Ananas, Minze und Olivenöl ist sehr lecker.
Dieses Rezept durfte ich das erste Mal bei Hans-Peter Berger von Herdatmosphäre probieren. Er hat mir dann auch noch die Zubereitung gezeigt. Vielen Dank dafür.

Mousse au Chocolat mit Olivenöl (Rezept 1)

4 Eigelb
30 g brauner Zucker
4 Eiweiß
50 g brauner Zucker
175 g dunkle Kuvertüre
80 g geschlagene Sahne
1 cl Olivenöl

Die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad auflösen. Dann das Olivenöl langsam unterrühren. Das Eigelb mit den 30 g Zucker über dem Wasserbad schaumig schlagen. Dann etwa zwei bis drei Esslöffel der Ei-Masse unter die flüssige Kuvertüre heben. Dieses Gemisch und die geschlagenen Sahne dann mit der restlichen Ei-Masse mischen. Das Eiweiß mit den 50 g Zucker schaumig schlagen und vorsichtig unterheben, damit das Volumen nicht verloren geht. Vor dem weiteren Gebrauch sollte das Mousse au Chocolat ca. 3 Stunden gekühlt werden.

Marzin-Nougat-Verführung
Marzin-Nougat-Verführung

Marzipan-Nougat Verführung

500 – 800 g Marzipan
250 g Nougat
150 g dunkle Schokolade
100 g weiße Schokolade
2 EL Lakonikos Olivenöl für die dunkle Schokolade
1 Teelöffel Lakonikos Olivenöl für die helle Schokolade

Das Nougat in kleine Vierecke schneiden, kleine Marzipanstücke drum herum kneten und zu einer Kugel verrollen. Wenn alle Kugeln fertig sind, die dunkle Schokolade im Topf mit Olivenöl zerschmelzen lassen. Die Marzipankugeln einmal kurz in die Schokolade tunken und auskühlen lassen. Nach dem Trocknen der dunklen Schokolade die weiße Schokolade im Topf mit Olivenöl schmelzen lassen. Mit einer Gabel die weiße Schokolade als Zierde auf die Kugel malen (zum Beispiel drei Striche).


Lakonische Muffins

Zutaten für 12 Stück:
80 ml Lakonikos Olivenöl
200 g Mehl (zum Beispiel Dinkelmehl)
2 TL Backpulver
1/2 TLl Natron
4 EL Kakaopulver
1 EI
150g Zucker
ca. 200 g Naturjoghurt
150 g Frischkäse
1 EL Zitronensaft
1 Päckchen Vanilinzucker
Butter zum Fetten für die Form
Auf Wunsch Puderzucker zum Glasieren.

1. Wir brauchen ein Muffin-Blech. Die Vertiefungen davon ausfetten.
2. Den Backofen auf 180° vorheizen.
3. Mehl, Backpulver, Natron und Kakao gut mischen. Das Ei verquirlen und Zucker, Lakonikos Olivenöl und Joghurt dazugeben. Alles gut verrühren. Die Mehlmischung unterheben und rühren, bis die trockeren Zutaten feucht sind.
4. Die Hälfte des Teiges in die Vertiefungen füllen.
5. Frischkäse mit Zitronensaft und Vanilinzucker verrühren. Dieses dann in die Vertiefungen füllen. Oben noch ein bisschen Platz lassen.
6. Mit dem restlichen Teig die Vertiefungen füllen und abschließen.
7. Auf der mittleren Ebene bei 180° C ca. 25 Minuten backen.
8. Die Muffins noch einige Minuten in der Form ruhen lassen, dann herausheben. Wer mag nun mit Puderzucker

Advent: Dinkel – Plätzchen

250 g Dinkelmehl
100 ml Lakonikos Olivenöl
50 g Rohrohrzucker
75 g gemahlene Mandeln
1 Ei
1 TL Zimt
1 Prise Muskat
½ TL Backpulver
1 Eigelb zum Bestreichen

Aus den Zutaten einen Teig bereiten und für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen. Diesen dann ausrollen und Plätzchen ausstechen. Vor dem Backen mit Eigelb bestreichen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 180° ca. 15 Minuten backen.

Einfache Cornflakes-Plätzchen

Mit Lakonikos Olivenöl, Cornflakes und Backschokolade lassen sich einfache Plätzchen herstellen.

In einem Topf den Boden mit Lakonikos Olivenöl bedecken und dann die Schoklolade reintun. Auf dem Herd erwärmen bis die Schokolade geschmolzen ist. Dann die Cornflakes einrühren. Mit zwei Löffeln kleine Häufchen machen und diese auf einen Teller, ein Backpackier etc. setzen. Dann kalt werden lassen.
Fertig und Lecker!

Mandel-Kuchen (kohlenhydratarm, von Autorin Sabine Beuke)

Zutaten:
250 g Quark, 20%
200 g gemahlene Mandeln
50 g Olivenöl (Tipp: Olivenöl von Lakonikos)
2 TL Zimt
1 TL Natron
3 Eier
Süßstoff oder Streusüße nach Geschmack*
Ein paar Tropfen Bittermandel-Aroma

Zubereitung:
Alles miteinander vermengen. Den Teig in eine gefettete Kuchenkastenform oder eckige Silikonbackform geben. Bei 160° Grad Umluft, 50 Minuten backen.

Rezept aus dem Buch: Meine verträgliche Küche, ISBN 978-3-8391-5192-1,
Listenpreis: 7,99 Euro
© 2010 Autorin: Sabine Beuke
Mit freundlicher Genehmigung der Autorin.
Link zum Buch

*Hinweis von Joachim Trott, Geschäftsführer bei Lakonikos:
Bei Publikation dieses Rezepts wurde ich mehrfach auf gesundheitliche Fragen von Süßstoff oder Streusüße angesprochen. Das Rezept stammt aus einem Buch mit kohlenhydratarmen Rezepten. Natürlich kann hier auch eine andere Zutat zur Süßung gewählt werden. Die Möglichkeiten sind heute sehr vielfältig (Zucker, Rohrzucker, Honig, Dicksäfte, Stevia usw. usw. usw.).


Brownies mit Olivenöl

200 g Zartbitterschokolade
4 Eier
200 g brauner Zucker
170 ml Lakonikos Olivenöl
175 g Mehl
½ TL Salz
1 TL Backpulver
1 EL Vanillezucker
Fett für das Blech
evtl. Schokoladenraspel

Den Backofen auf 160°C bis 180°C vorheizen. Eine flache quadratische Backform mit 20 cm Seitenlänge einfetten. Schokolade im Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen. In einer Schüssel die Eier schaumig rühren. Langsam den Zucker dazu geben und solange weiter schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse cremig ist.

Die geschmolzene Schokolade und das Olivenöl in die Eimasse unterrühren. In einer weiteren Schüssel Mehl, Salz, Vanillezucker und Backpulver mit dem Schneebesen verrühren. Zur Schoko-Eierschaum-Mischung geben und vorsichtig unterrühren (auch per Hand), bis ein weicher Teig entstanden ist.

Den Teig ca. 3 cm hoch einfüllen und glatt streichen (Tipp: Falls das Blech zu groß ist, kann man einen Rand aus Alufolie “basteln”, um es entsprechend abzutrennen). Eventuell mit Schokoladenraspel bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen und in Quadrate schneiden.

Tipp: Sehr lecker schmecken die Brownies noch im warmen Zustand zusammen mit Vanille-Eis.


Zwetschgenkuchen mit Olivenöl

3 Eier
200 g Mehl oder Vollkornmehl
200 g Zucker
125 ml OLIVENÖL
1 TL Backin
von einer unbehandelten Zitrone die abgeriebene Schale
1 kg Pflaumen
Fett für die Form – oder die Form mit Backpapier auslegen

Die ersten sechs Zutaten schnell zu einem Teig verrühren – höchstens 1 bis 2 Minuten. Die kurze Zeit ist sehr wichtig damit der Teig schön locker bleibt.
Den Teig in eine gefettete Springform geben.

Die Zwetschgen waschen, entsteinen, halbieren und hochkant ringum auf dem Teigboden verteilen. Wer will kann noch Streusel drauf geben.

Backofen vorheizen, bei 180 °C Ober und Unterhitze ca. 45 bis 6O Minuten backen. Gutes Gelingen und guten Appetit.

Aprikosen-Rührkuchen

Zutaten für ein Backblech:

Zutaten Teig:
200 g Marzipan-Rohmasse
125 g weiche Butter
1/8 Liter Lakonikos Olivenöl
230 g Zucker
Etwas Saz
1 TL abgeriebene Zitronenschale
4 Eier
2-3 TL Backpulver
400 g Dinkelmehl

Zutaten Belag:
2 große Dosen Aprikosen (je 750 g)
Oder 1 KG frische Aprikosen
5-6 EL Mandelstifte
4-5 EL Aprikosenkonfitüre

Zubereitung: Aprikosen vierteln (frische Aprikosen natürlich gewaschen und entsteint). Marzipan in kleine Stücke teilen. Backpapier auf das Blech legen.
Zimmerwarme Butter und Lakonikos Olivenöl mit Salz, Zucker und Zitronenschalenabrieb schaumig rühren; Eier einzeln unterrühren.
Backpulver mit Mehr Mischen und unter die schaumige Masse rühren. Marzipan dazu geben und den Teig auf das Blech streichen. Aprikosenhälften mit Schnittstelle nach unten auf dem Teig verteilen, dann mit den Mandelstiften bestreuen.
Anschließend bei 200° C (E-Herd) für 30-40 Minuten backen.
Zum Schluss die Konfitüre auf dem warmen Kuchen verteilen.

Aprikosen-Kuchen mit Olivenöl
Aprikosen-Kuchen mit Olivenöl

Mousse au Chocolat (Rezept 2)

Hallo Herr Trott,
vielen Dank, dass Sie mich über Xing angeschrieben haben. Ihr Öl hat mich wirklich überzeugt.
Da ich selbst viel koche und auch mal eine Zeit lang diesen Beruf ausgeübt habe und ich zudem immer die Einfachheit von Rezepten zelebriere, möchte ich Ihnen heute ein Rezept für die Mousse verraten, das Sie so gerne Ihren Kunden zur Verfügung stellen können. Mousse au Chocolat ist auf jeder Party der Bringer und wenn Mann das auch gut bewerkstelligen kann, dann kannt er bei Frau Pluspunkte sammeln. Deshalb hier mein Rezept. Es geht, wie wir es bei uns sagen “watscheinfach”.

3 Tafeln Zartbitter (die billigste aus dem Supermarkt)
2 Eier
ca. 1 Liter Sahne
ca. 1 EL Olivenöl

Für mehr Menge einfach die Zutaten multiplizieren. Ich habe das mal für 70 Leute gemacht und nur eine halbe Stunde dafür gebraucht.
Die Schokolade in eine Glasschüssel legen (leicht zerteilen), kochendendes Wasser vorsichtig darübergissen, bis die Schoko bedeckt ist. Wenn die Schoko weich ist (Gabeltest), das Wasser vorsichtig abgiessen die ganzen Eier unterrühren, die Sahne mit dem Öl schlagen (dauert etwas, bis sie steifgeschlagen ist, doch das Endergebnis überzeugt), die geschlagene Sahne unterheben, alles in den Kühlschrank und nach ca. 2 Stunden lecker Mousse geniessen.
Ihnen viel Spass beim Mousse probieren.
Viele Grüße
Martin Wirth